Jugendtreff Kösching

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Hausordnung 

  

1. Allgemeines

  • Der  Jugendtreff ist eine Einrichtung der offenen Jugendarbeit von der  Marktgemeinde Kösching.   

  • Der  Jugendtreff steht Kindern und Jugendlichen zwischen 13 und 18  Jahren im Rahmen der Öffnungszeiten offen: Dienstag, Freitag und Sonntag  zwischen 16:00 und 20:00 Uhr. Donnerstags 17:00 - 20:00h. Durch Aktionen, Ausflügen und mangelnder Besucherzahl kann die Öffnungszeit kurzfristig angepasst werden.  

  • Aktuelle  Informationen zu Aktionen und Öffnungszeiten sind dem Schaukasten an der Hausfassade zu entnehmen.  

  • Das Hausrecht üben die Mitarbeiter des Jugendtreffs aus: Es können Hausverweise für den laufenden Tag oder Hausverbote über einen längeren Zeitraum ausgesprochen werden.

  • Wer Hausverweise oder Hausverbote nicht einhält, kann wegen Hausfriedensbruch angezeigt werden.

  • Das Jugendschutzgesetz ist Bestandteil der Hausordnung.

  

2. Verhalten im Jugendtreff

  • Den Anweisungen und Vorgaben des Fachpersonals müssen alle Besucher des Treffs Folge leisten.

  • Respektvoller und höflicher Umgang miteinander wird erwartet.

  • Alkohol, Drogen und Waffen sind auf dem gesamten Gelände verboten.

  • Das Rauchen ist nur im dafür vorgesehenen Außenbereich ab 16 Jahren geduldet.   

  • Der Lautstärkepegel ist so in Grenzen zu halten, dass niemand  belästigt wird.

  • Bei Beschädigungen und Diebstählen haftet der Verursacher.

  

3. Verstöße, Zuwiderhandlungen

Bei folgenden Verstößen gegen die Hausordnung kann von den Mitarbeitern des Jugendtreffs ein Hausverweis oder Hausverbot erteilt werden:

  • Wiederholtes Nichtbeachten einer Aufforderung der Mitarbeiter (z.B. von Putzdiensten)

  • Mutwilliges Zerstören der Einrichtung

  • Respektloses Verhalten durch verletzende und beleidigende Äußerungen

  • Mutwilliges Verschmutzen der Räumlichkeiten (z.B. Spucken)

  • Tätlichkeiten gegen Mitarbeiter, Besucher oder Nachbarn des Jugendtreffs

  • Diebstahl

  • Besitz von Alkohol, Drogen oder Waffen

  • Anleitung und Anstiftung von Schlägereien

  

4. Bezüglich der einzelnen Räume ist folgendes zu beachten:  

  • Küche:  Die  Küche ist sauber zu halten und benutztes Geschirr selbst zu  reinigen. Falls dies nicht erfolgt, wird ein Spüldienst  festgelegt.   

  • Toilette:  Im WC ist auf Hygiene und Ordnung zu achten.

  • Büro:  Das Büro ist kein Aufenthaltsort und Lagerraum für Jugendliche.  Das Betreten ist nur mit Einwilligung der Leitung erlaubt.

  • Fitnessraum:  Den Anweisungen der Mitarbeiter und der ausgehängten Regeln ist  Folge zu leisten. Es finden keine Boxkämpfe statt! Die Bodenmatten  dürfen nur ohne Schuhe betreten werden. Die Ausrüstung für das  Boxtraining ist nach Benutzung wieder in den Schrank zu räumen.   

  • Bandraum:  Die Nutzung findet nur nach vorheriger Einweisung statt. Es ist auf  eine angemessene Lautstärke zu achten, um das Equipment nicht zu  beschädigen. Das Mitnehmen von Getränken ist nicht erlaubt.

  • Zockerhöhle:  Spiele  und Zubehör sind im Raum vorhanden. Hierein dürfen keine Speisen und Snacks mitgenommen werden. Sollte der Raum am Abend verdreckt sein, bleibt er den nächsten Öffnungstag geschlossen. Der Beamer darf nur nach Absprache angeschaltet werden. Beschädigte oder kaputte Spiele und Zubehör werden im laufenden Jahr nicht mehr ersetzt.   

  • Aufenthaltsraum:  Billardzubehör, Tischtenniszubehör, Kickerzubehör und weitere  Spiele sind gegen Pfand bei der Leitung abzuholen. Um den  Getränkeverkauf kümmern sich die Jugendlichen selbst. Bei einer  Besucherzahl von 5 oder weniger können auch die Mitarbeiter den  Getränkeverkauf übernehmen. Für persönliche Gegenstände des privaten Gebrauchs wird keine Haftung übernommen.

Mit dem Betreten des Jugendtreffs erklärt sich jeder Besucher bereit, die Hausordnung zu befolgen und im Falle einer Missachtung entsprechende Konsequenzen anzuerkennen. Die Hausordnung gilt für den gesamten Innen- und Außenbereich des Jugendtreffs.

 

Kösching,06.08.2014

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung